Sunday, August 7, 2016

Åland Islands & Book of the Earth, part A "excerpt" & Cēsis+Die Wiege der lettischen Nationalflagge & Cards on Houses & Clannad+Theme From Harry's Game & Mach8 much8 Matsch8 mač8 &...

The Åland Islands during the Crimean War :::::::::::: It was here that the Battle of Bomarsund was fought. The Crimean War was a military conflict fought between October 1853 – March 1856 in which Russia lost to an alliance of France, the British Empire, the Ottoman Empire, and Sardinia. The immediate cause involved the rights of Christian minorities in the Holy Land, which was a part of the Ottoman Empire. The French promoted the rights of Roman Catholics, while Russia promoted those of the Eastern Orthodox Church
The Battle of Bomarsund was fought by an Anglo-French task force against Russian defenses at Bomarsund during the Crimean War.

:::: Contents ::::

The Vends, a small tribe, lived in the twelfth to sixteenth centuries in the area around the town of Wenden (now Cēsis) in present-day north-central Latvia. According to Livonian Chronicle of Henry prior to their arrival in the area of Wenden in the 12th century, the Vends were settled in Ventava county (Latin: Wynda)
by the Venta River near the present city of Ventspils in western Latvia.
Their proximity to more numerous Finnic and Baltic tribes inclined the Vends to ally with the German crusaders, who began building a stone castle near the older Vendian wooden fortress in 1207.
The castle of Wenden later became the residence of the Master of the Livonian Order.
The last known record of the Vends' existence as a distinct entity dates from the sixteenth century.

:::: Contents ::::


"It is thought and feeling which guides the universe, not deeds."
~ Edgar Cayce ~ = ~ E.C. ~ = ~ Emerald Covenant ~
:::: Brillenhelm aus einem Bootsgrab in Vendel, Uppland, Schweden. :::: 
:::: Helmet from a 7th century boat grave, Vendel era ::::
Vendel (schwedisch Vendels socken) ist ein Kirchspiel (Socken) im Norden der historischen schwedischen Provinz Uppland. Nach Vendel wurde die gesamte Periode zwischen 550 und 800 in der schwedischen Archäologie als Vendelzeit benannt. In der Nähe der Vendels kyrka wurden Bootsgräber aus dem Frühmittelalter gefunden.
Das erste Bootsgrab von Vendel wurde im Jahr 1881 entdeckt und war nach dem Fund von Ulltuna das zweite Bootsgrab der Vendelzeit, das überhaupt bekannt wurde. Die meisten Gräber wurden vermutlich beim Bau der Kirche um 1300 geplündert. Insgesamt sind bisher 12 Bootsgräber und zwei Holzkistengräber bekannt, die offenbar zeitlich aufeinander folgen und eine Zeitspanne von 600 bis 1000 n. Chr. abdecken. Die Holzkistengräber und sechs der Bootsgräber sind wikingerzeitlich während die übrigen Bootsgräber vendelzeitlich sind.
Die reichsten Gräber entstammen der Vendelzeit. Nicht weit entfernt von den Bootsgräbern liegt der Ottarshügel, der ein Grab enthält, dass vermutlich in die späte Völkerwanderungszeit zu datieren ist.

 
:::: A.B.W. = W.B.A. = B.V.B. ::::
~ Alte Burgruine in Wenden ~
~ &8&8&8& ~
Wenden ist die Lettische Stadtsis
Venden (livonisch) = Wenden (deutsch) 
1 Ring Over Middle Earth = 1 R.O.M.E. = B.E.O.+G.+R.A.D. = C.E.L.T.I.C.
+
Nördlich von Hannover liegt das evangelische Kloster Mariensee. Es ist seit über 800 Jahren ein Ort geistlichen Lebens von Frauen. Etwa 1207 als Frauenkloster gegründet, in dem die Regeln der Zisterzienser galten, wurde das Kloster nach der Reformation in ein evangelisches Damenstift umgewandelt. Auch heute lebt ein Frauenkonvent im Kloster Mariensee. Mariensee ist auch ein Dorf mit etwa 1500 Einwohnern im Neustädter Land, ungefähr 6,5 km nördlich von Neustadt am Rübenberge :::: Der Name des Ortes war zunächst Catenhusen, aufgrund eines mittelalterlichen Ritters und Lehnsherren namens „Cato“ ::::
An Ancient Celtic Tribe is called ::::
Catari aka Cathars aka Venedi aka Veneti aka Venetic tribes of Irish Origin

Feldherrenhügel·Landmark·Wasserkampweg 13
Mardorf (Neustadt am Rübenberge), Niedersachsen, Deutschland, E.U.

:::: Wends  (english) = Wenden (deutsch) ::::
Old English: Winedas, Old Norse: Vindr, German: Wenden, Winden, Danish: Vendere, Swedish: Vender, Polish: Wendowie, Latvian: Cēsis >>>> Latvian Town = LT = P+P <<<< Cēsis >>>> German: Wenden, Livonian: Venden, Estonian: Võnnu, Polish: Kieś, Russian: Кесь/Цесис <<<< is a town in Latvia located in the northern part of the Central Vidzeme Upland on the Gauja River valley

Wends is a historical name for Slavs living near Germanic settlement areas. It does not refer to a homogeneous people, but to various peoples, tribes or groups depending on where and when it is used. In the Middle Ages the term "Wends" often referred to Western Slavs living within the Holy Roman Empire, though not always. Mieszko I, the first historical ruler of Poland, also appeared as "Dagome, King of the Wends" (Old Norse: Vindakonungr). The name has possibly survived in Finnic languages (Finnish: Venäjä, Estonian: Vene, Karelian: Veneä) denoting Russia.

:::: Contents ::::

:::: Source :::: https://en.wikipedia.org/wiki/Wends ::::
Vidzeme (deutsch: Livland) ist eine Region in Lettland. Die lettische Bezeichnung stammt von den Worten „vidus“ (deutsch Mitte) und „zeme“ (Erde, Land) ab, sie bedeutet somit „Mittelerde“ (englisch: Middle Earth) oder auch „Mittelland“
Vidzeme liegt historisch gesehen etwa in der Mitte der ehemaligen Livländischen Konföderation, welche sich im Norden bis an den Finnischen Meerbusen und im Süden bis Litauen erstreckte und die Gebiete der heutigen Staaten Estland und Lettland vollständig abdeckte. Vidzeme ist eine der vier in der Verfassung Lettlands genannten Regionen. Wird aus aktueller Sicht von Livland gesprochen, so ist damit meist die jetzige Region Vidzeme gemeint. Zuvor verstand man zu Zeiten des Gouvernements Livland noch die Landschaft nördlich von Riga bis zum Peipussee als Livland, was territorial der lettischen Region Vidzeme zusammen mit der heutigen Südhälfte Estlands entspricht. Vidzeme grenzt im Westen an die Ostseeküste, im Norden an Estland, im Osten sowie Südosten an Lettgallen (lettisch: Latgale) und im Süden an Semgallen (lettisch: Zemgale) und Oberlettland (lettisch: Augšzeme). Vidzeme entspricht den 9 Verwaltungsbezirken Limbaži, Valmiera, Valka, Alūksne, Gulbene, Madona, Cēsis, Ogre und Rīga. Mit einer Gesamtfläche von etwa 23.000 km² nimmt Vidzeme rund 35 % der Fläche Lettlands ein.

Die Sorben. Obersorbisch Serbja. Niedersorbisch Serby 
& in der Niederlausitz auch Wenden
& veraltet auch Lausitzer Serben
genannt.
Development of the Sorb a.k.a. Lusatian Serb population since 1700:
Year 1700 1750 1880 1900 1945
Population 250,000 200,000 166,000 146,000 100,000

Sorbs/Lusatian Serbs are divided into two ethnographical groups:
  • Upper Sorbs/Lusatian Serbs, who speak Upper Sorbian (about 40,000 people).
  • Lower Sorbs/Lusatian Serbs, who speak Lower Sorbian (about 20,000 people).
"For example, on the left side around 11 o'clock you can see one egg, human egg without and another with spermia. On the right side at approximately one o'clock you can see some spermias. And then you have several very strange presentations which we could not explain." 
  Klaus Dona (Austrian artifacts researcher) May 24, 

2012  in Colombia.


...& Lettkelten / & Latvian Celts
& Semgallen / & Semigallia
&...
Cēsis (deutsch: Wenden, estnisch: Võnnu, russisch: Кесь/Цесис) ist eine Stadt im Norden Lettlands. Sie liegt auf Hügeln und Terrassen oberhalb der Gauja am nördlichen Ausgang des Nationalpark Gauja.
Nach Überlieferungen wurde hier einst der lettische König Visvaldis im Kampf gegen fremde Eindringlinge verwundet. Als er sich auf die weiße Flagge der Kapitulation legte und starb, färbte sein Blut die Fahne rechts und links seines Körpers in tiefem Rot. Da, wo der Körper des Königs lag, blieb das Banner weiß. Seit 1270 ist das rot-weiß-rote Banner schriftlich bezeugt. Nach 1870 wurde es zur lettischen Nationalflagge.

 :::: Clannad ::::

:::: Theme From Harry's Game ::::

"Michael Tsarion’s magnum opus on the Hermetic Arts of Divination and Western Magical Tradition. This book introduces the complete Taroscopic System of Divination, and is the perfect extension and compliment to Michael’s online Mystery School. "Cards on Houses" is the result of intensive researches that began in 1994, twenty two years from the date of publication. The book offers an original astrological system not identical with Western or Vedic systems. The system employs the Tarot’s Major Arcana for readings of exceptional accuracy. Key aspects of Numerology are also incorporated in this dynamic and unique divination system. If you have always wanted to employ these arts in a holistic efficient manner, this book is for you. It allows you to quickly construct charts and spreads which provide insight into your own life or that of clients. No paraphernalia is required, no compasses, atlases, tables of houses, ephemerises or computer programs. An extensive appendices section provides readers with complete details of their Tarosscopic natal and yearly charts." ~ www.amazon.com
Log on to Michael's divination site 
for more info @ http://www.taroscopes.com/
much8 & Matsch8 & mač8 A.R.E. phonetically the same :)
Mach8 much8 Matsch8 mač8

+
https://de.wikipedia.org/wiki/Mach-Zahl
:::: https://de.wikipedia.org/wiki/Mach ::::
much/many (english) = viel/viele (deutsch) = puno/mnogo (srpski)
mud/capot (english) = Mudde/Matsch (deutsch) = blato/bljugavica (srpski)
:::: sword/blade (english) = Schwert/Stahl (deutsch) = mač/čelik (srpski) ::::
:::: cat (english) = Katze (deutsch) = mačka (srpski) ::::

Th+ank you very mač+k+a+:)~
http://azurite888voyager.blogspot.de/2016/08/gaelic-soul-friend-anam-cara.html

Clinton mistakenly refers to 
Trump as her ‘husband’  
@nypost.com
by Daniel Halper 
+ August 5, 2016
http://nypost.com/2016/08/05/clinton-mistakenly-refers-to-trump-as-her-husband/

No comments:

Post a Comment

Note: Only a member of this blog may post a comment.