Tuesday, November 6, 2012

Papstbesuch in Kroatien +++ "Die Hand Gottes" & Der Vatikan


Weck mich auf Live Splash 2011 HQ
veröffentlicht: 10.09.2001
Emanuell Ringhoffer erinnert anlässlich des Papstbesuches in Kroatien (2011) in seinem Artikel an den kroatischen Massenmörder Ante Pavelic, der für sein blutrünstiges Terrorregime nicht nur die Unterstützung der faschistischen Regierungen Deutschlands und Italiens erfuhr, sondern auch die der katholischen Kirche. Der Primas der katholischen Kirche erkannte in dem Terrorregime "die Hand Gottes" und der Vatikan war auch sehr genau über Franziskanermönche informiert, die in Ustascha-Uniformen Todeslager kommandierten und eigenhändig Enthauptungen an serbischen Zivilisten vollzogen. Selbst Nazis waren schockiert. Die Berichte deutscher Diplomaten in Agram (Zagreb) nach Berlin gehen von annähernd 750 000 wehrlos Abgeschlachteten aus. Die Informationen darüber stammen aus zeitgenössischen deutschen und italienischen diplomatischen Berichten. Ante Pavelic kam nach dem Zweiten Weltkrieg vor kein Kriegsverbrechergericht, sondern gelangte, als Priester verkleidet, mit Hilfe des Vatikans nach Rom. Von dort reisten er und seine Spiessgesellen mit 300 Kilo Gold im Gepäck nach Argentinien. Nach dem Sturz von Juan Peron in Argentinien (1955) gelangte Pavelic nach Spanien und genoss dort den Schutz und die Verehrung des faschistischen Diktator Francisco Franco. 1959 starb Ante Pavelic in Spanien.

Norweger

 

 

No comments:

Post a Comment

Note: Only a member of this blog may post a comment.